2013 RCN 1-3  
   




 

JÖWE Motorsport / RCN 2013…Alles Gute ist Drei….

Nachdem im letzten Rennen der Saison 2012 der Motor im E30/318is einen kapitalen Motorschaden erlitt wurde in der Winterpause ein neuer Motor in den BMW eingesetzt, abgestimmt und getestet. Danach sind wir aufgrund der Ergebnisse sehr optimistisch zum ersten Lauf der neuen Saison des RCN 2013 zum Nürburgring gestartet. In diesem Jahr startet neben dem Fahrzeug Owner H.J. Hölzer als zweiter erfahrener Fahrer M. Lachmayer auf dem Orangefarbenen BMW 318is.

Am morgen vor dem ersten offiziellen Lauf wurde allerdings bereits bei den Testfahrten aus unerklärlichen Gründen Probleme festgestellt. Neben der fehlenden vollen Leistung stieg die Temperatur des Kühlwasser bei Last. Alle System wurden gecheckt und geprüft, es konnten allerdings keine Fehler festgestellt werden. Es wurden diverse Teile ausgewechselt und das Kühlsystem noch mal peinlichst genau entlüftet. Fragezeichen machten sich breit, da der Motor vorher einwandfrei mit ordentlicher Leistung abgestimmt wurde.

Nach interner Teambesprechung wurde beschlossen trotzdem zum Wertungslauf anzutreten. Beide Fahrer waren sich einig den Motor nicht voll auszudrehen und ständig auf die Temperatur zu achten. Ziel war es keine Punkte zu verschenken und auf jeden Fall zu versuchen den ersten Lauf in Wertung zu beenden.

Nach mehreren Boxenstops um Systeme und Kühlwasser zu checken, wurde von der Boxencrew leider der Überblick verloren und der Wagen wurde eine Runde zu viel auf der Strecke gelassen. Alle Bemühungen umsonst…..aus der Wertung. Keine Punkte…. aber auch wenn sich alle ärgerten….. wir sind ein Team, und Fehler passieren, egal ob an der Box oder auf der Strecke.

Zurück in der heimischen Werkstatt wurde ein gerissener Zylinderkopf festgestellt und zusätzlich eine Elektrikproblem im Motorkabelstrang. 

Da die Schäden augenscheinlich behoben wurden, reisten wir zum zweiten Lauf mit einem gewechselten Motor und besten besten Erwartungen an.

Der neue Fahrer M. Lachmayer startete in den ersten Turn. Er konnte ansprechende Zeiten fahren, teilte aber mit, dass der Motor nicht auf die gewohnten Drehzahlen kam und er auch mit Aussetzer zu kämpfen hatte. Zum Tankstopp in der siebten Runde verspätete sich Lachmayer aufgrund dessen, dass der Motor abgestorben sei und sich nicht mehr starten lies.

Sofort hatte das Team das Steuergerät in Verdacht und einige Teammitglieder machten sich mit einem Ersatzgerät auf den Weg um den Wagen wieder flott zu bekommen. Nach über 10 Minuten Standzeit meldete sich Michael plötzlich wieder und berichtete das der BMW wieder angesprungen sei und er auf dem Weg zur Box sei. Diese konnte er dann auch Problemlos erreichen, hier wurde dann das Steuergerät getauscht und H.J. Hölzer übernahm zeitgleich das Steuer. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus um innerhalb des Boxenstoppfensters noch zu tanken und so fuhr H.J.Hölzer ohne Befüllung zurück auf die Strecke. Obwohl der Motor mit dem Ersatzsteuergerät noch weniger drehte, konnte er Zeiten von gut unter 9:00 min fahren, was sogar noch für einen Platz auf dem ´´Treppchen´´ in der Klasse gereicht hätte. Leider mußte er aber noch einmal an die Box zum Tanken, so dass nur noch der undankbare Platz vier in der Klasse erreicht werden konnte. Im Vergleich zum Saisonauftakt war man aber man hiermit zufrieden und hofft auf ein gutes Ergebnis beim nächsten Lauf im Rahmen des 24 Std Rennen. 

Nochmals komplett alles geprüft reisten wir früh morgens im Nebel an die Rennstrecke zum 3 RCN Lauf 2013, welcher im Rahmenprogramm des 24 Stundenrennens stattfinden sollte. Der Start welcher morgens um 08:00 Uhr vollzogen werden sollte, wurde zunächst auf 09:00 Uhr verschoben und dann nochmals auf 09:30 Uhr. Nach einer weiteren Besichtigungsrunde mit Fahrersprecher Dieter Weidenbrück kam dann die endgültige Absage des Laufs der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie. Um 9.45 Uhr gab RCN Rennleiter Hans-Werner Hilger bekannt: „In den schnellen Streckenabschnitten Döttinger Höhe und Schwedenkreuz waren die Sichtverhältnisse durch Nebel einfach zu schlecht. Die Tempounterschiede im RCN-Starterfeld sind dafür zu groß. Aus Sicherheitsgründen war ein Start nicht verantwortbar.“

Wieder alle Bemühungen umsonst, Nebel hatte den 3 Lauf ausfallen lassen. Nun konzentrieren wir uns auf den 4 Lauf am 01.06.2013.

 Team JÖWE Motorsport