26.06.2010  
   




 

JÖWE Motorsport- Der Hitzkopf und die passgenauen 39.59 …

waren die Rennentscheiden Dinge für das Jöwe Motorsport Team bei diesem 3. Lauf im RCN. Nachdem Bereits am Vormittag alles Problemlos über die Bühne ging. Konnten wir uns um 13:00 Uhr auf den Start freuen. Sowohl Jörg Weber (68) als auch H-J Hölzer (99) legten einen sauberen Start hin und setzen sich auf Grund der Rennbedingungen eine sichere und ho
he Setzzeit, die Sie auf der darauf folgenden Runde auch perfekt wieder getroffen haben. Nach dieser Bestätigung ging das Rennen erst richtig los und nun kam es auf jeder Sekunde an.  H-J Hölzer (99) kam jedoch bereits nach der ersten Sprintrunde um einiges vor Jörg Weber (68) wieder über die Ziellinie. Was das Team zwar verwunderte, aber nicht beunruhigte, da es auch hier verschiedene Gründe geben konnte.  Die folgende Runde endete jedoch für H-J Hölzer (99) in der Box mit qualmendem Motorraum. Was sich zum Glück erst einmal nur als Kühlwasser herausstellte. Aber was war passiert? Mehrere feine  Risse im Ausgleichbehälter des Kühlkreislaufes hatten den Kopf des BMW 318is zum Kochen gebracht und jegliche Hoffnungen auf eine Top Ten Platzierung zunichte gemacht.  Und als ob dies nicht schon genug wäre,  kam Jörg Weber mit einen Schüttelnden Kopf zu seinen Regulären Boxenstopp und winkte bereits ab.  Seit mehreren Runden konnte Jörg Weber (68) nur noch mit dem 3. bzw. 4 Gang fahren. Die anderen Gänge ließen sich einfach nicht mehr einlegen.  Ist es ein größer Schaden im Getriebe oder liegt es nur am Gestänge???? Der RS 2000 wurde aus den Federn gehoben und das Team schaute sich die Angelegenheit von unten an. Zu den milden gefüllten 40 Grad an diesen Samstag kam noch mal die schweißtreibende Temperaturen des Glühenden Kats, der sich auch, auf dem ein oder anderen Arm verewig hatte hinzu. Trotz diesen kleinen Problems lief uns die Max Zeit von 40 Minuten davon… Die Mutter wollte und wollte nicht packen…. Endlich… Schraube fest… Gänge in Gang gebracht, auf zum nachtanken… Tank voll…. Raus mit Jörg auf die Strecke …. Die Zeit war schon über 30min… Halten die Gänge.. Schafft Jörg es unter 40 Minuten zu bleiben ? Ja, er schafft es mit 39Minuten und 59 Sekunden hat er die Zeitschranke durch fahren und somit keine Straffpunkte einkassiert… Und das Getriebe hält, was die darauf folgenden Rundenzeiten bewiesen… Am Ende Stand ein 11 Platz von 30 Gestartete Fahrzeugen in der Klasse fest…. Und hätte das Getriebe dieses kleine Problem nicht gehabt, wäre es sogar ein Platz in den Top 5 geworden. Aber hätte, wäre, wenn.. zählt nun mal nicht im Motorsport…  Jörg Weber (68) hat noch einen hervorragende 11 Platz erreicht, Punkte gemacht und nur das zählt. Denn im Gegensatz zu den letzten Jahren gibt es ab der Saison 2010 kein Streich Ergebnis mehr. Somit zähl jeder Punkt… Punkte die H-J Hölzer (99) wiederum massig fehlen und ihn derzeit weit zurück geworfen haben. Hoffen wir nur, dass bei der Überprüfung des Motors in den nächsten Tagen sich kein größerer defekt durch die Überhitzung eingeschlichen hat. Und es zwei Ruhige Wochen werden bis zum 4 Lauf im RCN am Samstag den 10.07.2010….

Bis dahin wünscht euch das JÖWE Team ein paar ruhige und nicht zu heisse Tagen……..und ein gutes Gelingen unserer Mannschaft bei der WM 2010.



Mit Motorsportlichen Grüßen

Jöwe Motorsport
-Marketing Abteilung-