20.06.2009  
   




 

J諻E Motorsport: ***P躈KTLICH** war die letzte Runde fertig aber dazu sp鋞er mehr.....
 

Nachdem die Blue Lady beim letzten Rennen durch technischen Defekt ausgefallen ist musste das J鰓e Team die letzten vier Wochen Intensiv dazu nutzen die Kalt verformten Teile zu ersetzen und den Motor zu 黚erholen. Aber J鰓e w鋜e nicht J鰓e, wenn wir dies nicht P黱ktlich geschafft h鋞ten. Somit konnte am fr黨en Samstagmorgen der Ford Escort RS2000JW-0901 und der BMW 318is HJ zur Nordschleife gebracht werden. Nachdem der Papierkrieg erledigt war und die Fahrzeuge durch die Technische Abnahme waren, konnte es losgehen.


Bei erneut Wechselhaften Witterungsbedingungen haben sich H-J H鰈zer und Volker Schmidt leider falsch entschieden und V. Schmidt ist mit Slicks in den 4 Wertungslauf gestartet. Doch schon im Laufe der 2ten Runde fing es an zu 创tr鰌feln创. Leider war der BMW gerade an der Box vorbei als der Himmel seine Schleusen zu einem ordentlichen Schauer 鰂fnete, sodass Volker eine Runde auf Slicks durch die Gr黱e H鰈le 创schwimmen创 musste. Zu allem 黚el konnte er auf der Strecke liegende Tr黰merteile im Bereich Pflanzgarten nicht mehr ausweichen und zog sich beim 躡erfahren einen Reifenschaden am rechten Hinterrad zu. Beim folgenden Wechsel auf Regenreifen der vom
Team reibungslos und schnell erledigt wurde, konnte der defekte Reifen schnell gewechselt werden. Durch das Optimale Timing des Teams wurde der Ford Escort mit J鰎g Weber (68) keine 30 Sekunden sp鋞er mit profilierten Reifen ausgestattet. Nicht desto trotz war die Setzzeit von J鰎g Weber durch das Wetter, Gelbe Flagge und Stau in der Boxenzufahrt sehr hoch, das diese unm鰃lich 2mal zu best鋞igen war, ohne dass man die Kollegen durch ein zu langsames Fahrer behindern, geschweige den gef鋒rden w黵de. Somit Kostete das 创R點ksichtsvolle创 Fahren von J鰎g Weber dem Team 2 wertvolle Pl鋞ze in der Klasse. Der Wechsel auf Regenreifen sorgten beim BMW 318is (99) wieder f黵 Respektable Zeiten bis zum Planm溥igen Boxenstopp. Hier 黚ergab Volker Schmidt den Wagen an H-J H鰈zer und nach kurzer Beratung entschloss man sich wieder auf Slicks zu wechseln. Da bei der letzten Runde der Regen aufh鰎te und die Sonne wieder zum Vorschein kam. Leider erwies sich das im weiteren Verlauf wieder als Falsche Entscheidung. Waren die Zeiten in den ersten Runden noch akzeptabel, so wurden diese bei immer st鋜ker werdenden Regen immer h鰄er, so das nun endlich im Bereich des Bergwerks der BMW aufschwamm und mit der vorderen linke Seite in die Leitplanke einschlug. Hinzu kam, das der Keilriemen kurz vorher bei einem Ausritt 黚er die Corps gerissen war. H-J H鰈zer entschloss sich ohne weiteren Boxenstopp den BMW 318 is 黚er die Strecke zu tragen und war heil froh als er den Wagen im Park ferme abstellen konnte. Trotz des Versuches von J鰎g Weber wenigsten ann鋒ernd an die Setz zeit heran zu kommen wurde es mit der Gesamtfahrzeit ziemlich knapp. Nach genau 199,06 min von 200 erlaubten 黚erquerte auch J鰎g Weber die Ziellinie und stellte die Blue Lady unversehrt ab. Trotzdem hatte die etwas schnellere Fahrweise von J. Weber den Vorteil, dass die Gesamtfahrzeit eingehalten werden konnte. H鋞te er die Setzzeitrunden genau best鋞igt, w鋜e er aus der Wertung gefallen- auch manchmal geh鰎t ein wenig Gl點k dazu zu mindestens f黵 die Gaumeisterschaft wertvolle Punkte zu sammeln.

Nach einer endlos empfunden Wartezeit standen die Platzierungen fest und zu aller 躡erraschung wurde J鰎g Weber 7 von 15 und H-J H鰈zer und Volker Schmidt 11 von 38 gestartet Fahrzeugen in Ihren Klassen.

Da das Jahr 2009 f黵 die Blue Lady ein Entwicklung und Modifikation Jahr ist ist die Platzierung zweitrangig aber dennoch ein sehr erfreuliches aufgrund der Wetterkapriolen in der Gr黱en Regen H鰈le. F黵 H-J H鰈zer und Volker Schmidt bedeutet der 11 Platz in der Klasse, das Sie sich in der Meisterschaft weiter nach vorne Arbeiten konnten und derzeit einen Hervorragenden 23 Platz belegen. Dazu gratulierte der Teamchef Freudestrahlend!

Der kommende Lauf findet am 19.07.2009 an dem auch wieder Th. Reuschenbach wieder, nach einem privaten Unfall, wieder in das Lenkrad des RS 2000 / 68 greifen wird.

 

Mit Motorsportlichen Gren
J鰓e Motorsport