25.08.2007  
   




 
JÖWE Motorsport: Kurz vor dem Ziel, doch noch gebremst

Beim 5 RCN Lauf schienen die Probleme der letzten Rennen bei Fahrerduo Hölzer/Schmidt  des JÖWE Motorsport Teams vergessen zu sein. Das Auto lief ohne Probleme und Volker Schmidt setzte direkt in der ersten Sprint - Runde seine neue Persönliche Bestzeit bei 9,23 min. Leider konnte er diese Zeit in den darauf folgenden Runden nicht bestätigen, da er aufgrund der vielen Gelb Phasen das Tempo heraus nehmen musste. Hinzu kamen noch leichte Elektrikprobleme und Rauchwolken aus dem Bereich des Armaturenbretts. Nichts desto trotz konnte dieser kleine Kurzschluss H-J. Hölzer nicht davon abhalten seine Bestmarke an diesen Tag bei 9,06 min zu setzen. Beim Versuch die 9,00 min Grenze zu unterbieten, hatte er einen Highspeed Dreher mit Einschlag vorne und hinten links zwischen Pflanzgarten und Schwalbenschwanz. Glücklicherweise konnte er die Fahrt fortsetzen und wurde direkter Augenzeuge was mit dem JÖWE SMS BMW passierte:

Obwohl zu Beginn des Rennens alles Glatt lief und das Fahrerduo Weber/Schumacher konstant ihre Zeiten unter die 9,00 min Grenze setzten, sorgte im zweiten Turn eine Ölspur im Bereich Hohe acht zu einen heftigen Abflug des JÖWE-SMS BMW´s ,mit der Startnummer 174. Dabei wurde der Unterboden komplett auf dem Corps zerstört, Achsträger, Ölwanne, Lenkung usw. wurde dabei auf- bzw. abgerissen. Die Beendigung des Rennens in Wertung war nach diesem Abflug nicht mehr möglich und das Fahrzeug musste kurz vor Rennschluss in der Box abgestellt werden.

Die komplette Boxencrew des JÖWE Teams konzentrierte sich nun nur noch auf das verbliebene Fahrzeug mit dem Fahrerduo Hölzer/ Schmidt:

Volker Schmidt und H-J Hölzer hielten die Flagge für das Jöwe Team hoch und belegten einen hervorragenden 8 Platz in der Klasse.



JÖWE Motorsport
-Marketing-