07.06.2007  
   




 

JÖWE-SMS Team: RCN 3: Schrauben bis der Arzt kommt

Nachdem beim zweiten Rennen der Saison der Motor des BMW 320is des JÖWE-SMS Teams sich in seine Bestandteile aufgelöst hatte, wurde seitdem Tag und Nacht im JÖWE-Team geschraubt. Probleme bei der Lieferung der neuen Motorteile sorgten für weitere Verzögerung, so daß der Wagen erst montags vor dem Rennen fertig wurde.

Das SMS – Team mit Markus Schumacher fuhr am Mittwochmittag vor, um den Schlaf- und Teamstellplatz vorzubereiten. Der Termin für den Frintrup-BMW auf dem Prüfstand konnte erst am späten Mittwochabend wahrgenommen werden, so daß Andrea den Wagen von der Rolle holen sollte, da beide Teamteile noch mit Vorbereitungsarbeiten beschäftigt waren.

Wir warteten alle gespannt auf das Ergebnis?!?!? Wie hat sich der Motor auf dem Prüfstand gemacht – hat er gehalten??? Dann erreichte uns der erlösende Anruf: Markus war gerade mitten im Corso und konnte es jetzt richtig genießen. Jörg erreichte die Nachricht während des Materialladens in der Werkstatt. Er war nach dem Anruf sichtlich zufrieden und die nächtliche Aggregatentwicklung wurde mit einem positiven und guten Leistungsdiagramm belohnt.

Das eigentliche Rennen am 07. Juni diente eher als Roll Out und der Wagen musste mit gedrosselter Drehzahl seine 13 Runden absolvieren. In der ersten Runde qualmte der BMW 320is fürchterlich und Markus sah schon den nächsten Motorschaden kommen, aber es sollte nur Restöl in der Auspuffanlage aus dem letzten Motorschaden sein, denn dieses waren die ersten Meter für die neue Technik. Jörg übernahm das Fahrzeug zum zweiten Turn und konnte diesen ohne Probleme beenden.

Durch die Sicherheitseinstellung am Motor belegten Jörg Weber/Markus Schumacher einen sicheren achten Platz in der Klasse.

Die gewonnen Erkenntnisse um den Motor und sonstige weitere Komponenten lassen uns zuversichtlich auf den nächsten Lauf blicken und ein Platz in den Top drei der Klasse anstreben.

Das JÖWE-SMS Team bedankt sich bei seinen Sponsoren Castrol, Frintrup, AVIS Autovermietung Weber und Fa. Köster für die bisherige Unterstützung.

Bei Volker Schmidt und H-J Hölzer (Team JÖWE 2) lief alles rund, wobei ein Dreher zu einer neuen Gestaltung der Heckpartie sorgte. Am Ende konnten sich die beiden über Platz neun in der Klasse freuen.

Mit Motorsportlichen Grüßen

JÖWE-SMS Team