22.10.2006  
   

 Rundstrecken Challenge „Um die Westfalen Trophy“




 


Test, rollen und nach vorne schauen

Beim 8 und letzten Lauf zeigte sich der Nürburgring von seiner kühlen, aber dennoch sonnigen Seite. Bereits morgens um 8 Uhr nutze das Jöwe Team die Zeit für diverse Reifen und Einstellungstest. Bevor dann gegen Mittag der erste Lauf auf der Grand Prix Strecke des Nürburgring startete. Problemlos nahmen Jörg Weber (68) , H-J Hölzer (95) und M. Schumacher (174) die 5,141 km unter die Pneus und trafen die gesetzte Sollzeit wie gewünscht, bevor Sie Ihre Setzzeiten festlegten. Völlig unerwartet und ohne Anzeichen von Problemen rollte 24min nach dem Start Markus Schumacher (174) mit letzten und sehr schwachen Vortrieb in die Box. Technische Probleme am Herzen des BMW ließen ein weiterfahren leider nicht zu. Die beiden verblieben Fahrzeuge (68) & (95) legten weiterhin eine schnelle Runde nach der anderen hin und trafen Ihre Setzseiten im vorgegeben Rahmen.
Jörg Weber & H-J Hölzer  konnten den ersten Turn ohne Probleme beenden und sahen nach etwas mehr als 70min die schwarz/weiß karierte Fahne. Die Pause bis zum 2 Lauf wurde vom Jöwe Team genutzt um den Fehler am BMW (174) zu finden. Dieser konnte auch im Bereich des Kühlsystems gefunden werden. Kurzzeitig schlug auch das Herz des BMW wieder, jedoch signalisierten die Gehörten Geräusche nichts Gutes, So daß ein Start beim zweiten Lauf nicht mehr möglich war. 

 

Kurz nach 16Uhr fand der zweite Lauf an diesen Tag statt. Genauso Problemlos wie der erste Lauf konnten die beiden verbliebenen Fahrzeuge (68) & (95) ihr Rennen beenden und belegten am Ende Platz 5 (68) & Platz 6 (95) in Ihrer Klasse.

 

Jöwe Motorsport bedankt sich bei allen Gönnern und Sponsoren für die Unterstützung und freut sich bereits jetzt auf die Saison 2007

Weitere Infos und News unter www.joewe-Motorsport.de  & www.sms-Motorsport.de


JÖWE Motorsport
- Marketing -